Kreatives Occhi

Mit Occhi-Schiffchen und bunten Fäden Schritt für Schritt eigene Kreativität entwickeln

Dieses Dokument steht auch zum Download zur Verfügung:

Lektion 4 - Ösenring.pdf
PDF-Dokument [399.8 KB]

Lektion 4

Arbeiten mit dem Ösenring

 

Vorausgesetzt wird für die folgenden Seiten die Kenntnis für die Herstellung des Ösenringes, der Ösenringkette, des Josefinenringes, der Staudenarbeit und des Ösenstegs mit 2 Schiffchen

 

 

Beim linken Stängel wurden zwischen den Blüten mehr Wechselknoten geknüpft als beim rechten, so dass zwei völlig unterschiedliche Gestaltungen entstanden.

Die Bodenblätter bestehen aus einer Ösenringkette, die nach ihrer Fertigstellung und vor dem Knüpfen des zweiten Blütenstängels durch einen Wechselknoten an den ersten Stängel angebunden wurde.Geformt wurde die ganze Kette dann später beim Aufkleben.

 

 

Arbeit mit 2 Schiffchen

Hier wurden jeweils 2 Ösenringe hintereinander geknüpft – beginnend an der Spitze mit sehr kleinen, dann immer größer werdend. Der Abstand am Stängel blieb immer der gleiche, so dass die Blüten immer dichter beieinander stehen.

 

Die Ösenringkette bei den Bodenblättern läuft am Ende in immer kleiner werdenden Ösen aus.

Der Faden wurde nach festem Zuziehen des letzten Ringes kurz abgeschnitten.

 

Arbeit mit 3 Schiffchen

Die Blüten bestehen hier aus jeweils 3 hintereinander geknüpften und bei der anschließenden Stängelarbeit durch die Wechselknoten zusammengebundenen Ösenringen.

Die Stängelblätter links sind jeweils 2 hintereinander geknüpfte und dann rechts und links vom Stängel platzierte Josefinenringe.

Dass hier mit 3 Schiffchen gearbeitet wurde, kann man deutlich am unterschiedlichen Grün von Stängeln und Bodenblättern erkennen.

 

Blütenarbeit: s. Grundelemente – Die Blätter sind nach dem  Knüpfvorgang an den Stängel durch einen Wechselknoten wieder angebundene Josefinenringketten.

 

 

Löwenzahn

 

Die weiße Pusteblume und die gelben Blüten sind erkennbar bestehend aus aufeinander geklebten Ösenringen.

Die Bodenblätter sind viele einzeln geknüpfte und gedrehte Ösenstege.

(Hierzu s. S. „Grundelemente“)

Die Wurzeln wurden in Wechsel- und Kreativknoten einzeln geknüpft und ebenfalls  hinzugeklebt.

 

 

 

 

Ähnlich gearbeiteter Löwenzahn – aber ein ganz anderes Bild